Wolfgang-Perez-©-Frederike-Wetzels-2368_final-1200x1800.jpg

25. August 2021

„Who cares who cares“ ist das Debüt-Album von Wolfgang Pérez. In den letzten Jahren war er vor allem als Keyboarder der deutschsprachigen Pop-Band Golf beschäftigt. Nun möchte er als Solo-Künstler – unterstützt von einer opulenten Session-Band – die Deutschpop-Welten verlassen. Wolfgang ist als Sohn einer Spanierin ohnehin multilingual aufgewachsen – also von Haus aus Alien.

Photo © Frederike Wetzels


DONTGO_110_c_hannafasching-1200x800.jpg

24. August 2021

Nina Jukić aus Zagreb und Alexander Forstner aus Graz sind ein multiinstrumentales Elektropop-Duo: sie neben Vocals an Piano und Synthesizer, er an Schlagzeug und Gitarre. Don’t Gos Sound ist Pop experimentierfreudig, tanzbar aber auch nachdenklich. Ihre Debütsingle Maybe We’re Just Getting Younger, die ermutigen soll, einen optimistischeren Blick auf die existenziellen Unsicherheiten des menschlichen Lebens zu werfen, erschien im November 2019. Mit Produzentin Sophie Lindinger (Leyya, My Ugly Clementine) haben sie an ihrem Debütalbum Jasmine gearbeitet, das am 30. April 2021 auf Seayou Records erschienen ist.

Foto © Hanna Fasching


Cosmos-in-Buzunar-1-1200x800.jpg

20. August 2021

Cosmos in Buzunar ist eine moldawische Synth Wave Electronic Musikband im Bereich Synth Pop, IDM, Progressive Techno, Elektronik und Ambient. Sie veröffentlichten ihr erstes Live-Album VOID im Jahr 2020. Die Gruppe tourte viel in Moldawien und Rumänien mit Auftritten in Chisinau und Bukarest. Sie erlangten Bekanntheit für ihre energiegeladenen, inspirierenden und provozierenden Auftritte.

Die Band arbeitet sowohl mit lokalen als auch mit internationalen Künstlern zusammen und hat beeindruckende Auftritte organisiert. Die ersten Schritte wurden bereits unternommen, um Musik mit visuellen Projektionen und modernen Technologien wie Project Mapping zu kombinieren.

Photo © Cosmos in Buzunar


Zimmer90-1200x800.jpeg

3. August 2021

Ihr Sound ist durchzogen von atmosphärischen Synth Waves gepaart mit groovigen Baselines und eingängigen Schlagzeugbeats, die durch organische Percussion Elemente verfeinert werden. Dazu kommen die emotionalen Akkorde und die Stimme von Joscha mit ihrem sanften, ehrlichen Klang. Es entsteht ein unverkennbarer Sound mit hohem Wiedererkennungswert. Zimmer90 ist verträumt, vibey und vor allem fühlbar – genau das macht sie besonders und lässt sie im Electro-Indie-Pop Kosmos herausstechen.

Anfang 2020 releasen sie ihre erste Single “Movin’”, welche im ersten Jahr bereits über eine halbe Millionen Streams generierte, und beweisen damit, dass der Zimmer90-Sound funkioniert. Nach zwei weiteren selbstproduzierten Singles erschien im April 2021 die Debüt EP “Fall Back” produziert von Mario Simic, welcher bereits mit Größen wie Mavi Phoenix, Fil Bo Riva und BRUCKNER zusammenarbeitete. Das angesehene Label Kitsuné aus Paris, bei dem unter anderem Phoenix, Parcels und Two Door Cinema Club untergebracht sind, wurde bereits aufmerksam auf die Band und veröffentlichte von Zimmer90 als featured artist die Single “Fall Back” der EP.

Photo © Zimmer90


SCHORL3-©-Jonas-Klimaschewski-1200x800.jpg

3. August 2021

2020 gegründet, ist SCHORL3 ein noch brandneues Projekt, das die Kinderschuhe bereits ausgezogen hat. Die Band besteht aus drei Hamburger Jungs: dem Singer und Songwriter LMO und den Produzenten Hans & Hans.

Der Sound ist dem Genre IndiePop zuzuordnen, mit starken Einflüssen aus Funk, Disco und HipHop, und wurde von der Band selbst Sprudelpop getauft. Ästhetisch bezieht sich die Gruppe stark auf vergangene Epochen und kombiniert verschiedenste Stile zu einem eigenen. Gemeinsam mit einem Team von jungen Kreativen aus ganz Deutschland gelingt es, ein unverwechselbares Gesamtprodukt zu schaffen, da Klang, Stil sowie Attitüde und Marke sich sowohl vom deutschen MainstreamPop als auch vom zeitgenössischen IndiePop abheben.

Stampfende Rhythmen, mehrstimmiger Gesang, die Kombination aus analogem und digitalem Sound und viel Charme sind die Kernkompetenzen der Band. Musikalische Vorbilder sind Bands wie Jamiroquai, Daft Punk und The Neptunes.

Photo © Jonas Klimaschewski


murman-tsuladze-crédit-Clément-Vaysierre-1200x748.jpg

3. August 2021

Hartgesottene Naturgewalt, buschige Augenbrauen und breite Schultern, Murman ist ein einzigartiger Künstler, charmanter Dichter, aber auch fliegender Teppichverkäufer, Geächteter, Astronaut, sowohl Retter als auch Entführer von Frauen entlang der Seidenstraße.

Begleitet wird er vom ersten Ehemann seiner Cousine (auf der Seite seiner Tante die entfernte Cousine Zauri de Makhtchkala) und Aristophane Krikor berdzenishvilli, einem alten Cousin, der in das Kaspische Meer verliebt ist. Er beschloss schließlich, der Welt auf seine eigene, gutmütige Art zu erzählen, wie man liebt und welche Farbe im Herzen eines Menschen wohnt, der in einer Region lebt, in der es viele Weinberge gibt.

Murman wurde zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer geboren, er kommt aus einem Land, das es nicht mehr gibt.

Photo © Clément Vaysierre


SHE-1200x800.jpeg

3. August 2021

‘+SHE+ ist eine Mischung aus intensiven Emotionen, wie sie die Künstlerin im Alltag erlebt. Das Projekt hat einen Synth-Pop & Dark-Electro-Geschmack, und mit jedem Bissen wird ein anderer Geschmack in Ihrem Körper hinzugefügt.

Photo © +SHE+


AnyConv.com__ÄNN_Pressefoto2021_1TimPrimbs.jpg-1200x1800.jpg

3. August 2021

In ihrem von Melancholie geprägten Indie-Pop verarbeitet die 25 jährige Singer/Songwriterin seit 2018 meist sehr Persönliches. So erzählt sie in ihrem Debut Album “A.M. Forever” von ihrer Reise nach Wien, dem Erwachsenwerden, dem Ende von Beziehungen, Rassismuserfahrungen, Depressionen, vom Laufen in Teufelskreisen und Überhand nehmenden Selbstzweifeln.

Photo © Tim Primbs


BAIBA_Press_2020_cr.Lichtsuectig_-1200x800.jpg

3. August 2021

Sorry, not sorry! BAIBA spielt selbst-produzierten Elektro-Pop und erobert mutig die Bühne ganz allein. In ihren Texten scheut sie keine emotionalen Tiefen, keine Ehrlichkeit, in ihren Arrangements nie das Neue. In den letzten Jahren hat sich BAIBA immer weiter von der Singer Songwriter Ecke entfernt und ist ihrer Neugierde zur elektronischen Musik gefolgt. BAIBA experimentiert mit ambience sounds und tiefen Bässen. Mysteriöse, dunkle Texte kombiniert sie mit tanzbaren Rythmen. BAIBA probiert sich definitiv gerne aus und zeigt sich facettenreich. Kurzweilig, stimmungsvoll und intensiv sind auch ihre Live-Auftritte.

Photo © Lichtsuectig


Elena-Rud-1200x1796.jpg

3. August 2021

Genres sind eine Verschwendung von Zeit und Haltung. Man zählt es zu Indie oder Synth Wave – ich zähle lieber Gründe auf, die meiner Mutter erklären, warum ich Single bin und gegen Angst- und Körperbildprobleme kämpfe. Zu diesem “Melancholic Love Shit” passt einfach alles, was diese Generation zwischen Fieberwahn Dramatik und Egozentrik ausmacht. Trotz oder gerade aufgrund des großen Indie-Backrounds stechen die Songs mit ihrer spezifisch poetischen Note aus der Masse heraus. Let’s dance like a drunk Dad at a Barbecue, Let’s cry like everyones watching, Let’s be RUD(e).

Photo © Elena Rud


Newsletter

Get the latest updates on our line-up, conference program, ticket sales, artist applications,...

WAVES FESTIVAL