Waves Vienna sagt DANKE!

3. Oktober 2019
Waves_190926_THU_Martin_Kohlstedt_01_c_Eva_Ruiz.jpg-1200x800.jpg

Bereits zum neunten Mal lud das Showcase-Festival Waves Vienna vergangenes Wochenende zum Eintauchen in die vielfältigen musikalischen Welten junger, aufstrebender Bands und MusikerInnen. Das Festival, das auch die größte österreichische Musikkonferenz beherbergt, holte rund 100 neue Artists auf zehn Bühnen in den neunten Wiener Bezirk. Zu den knapp 15.000 BesucherInnen zählten auch 1000 ExpertInnen aus der Musikindustrie, auf der Suche nach neuen Talenten.

Neben zahlreichen Newcomer-Bands waren auch etablierte Acts wie Marissa Nadler oder Shortparis im Line Up vertreten. Die russische Avantgarde-Pop-Band begeisterte mit experimentellem und nahezu performativem Soundtheater das Festivalpublikum. Für Gänsehaut sorgte der neoklassische Komponist und Pianist Martin Kohlstedt mit seinen Kompositionen in einer vollen WUK-Halle im Rahmen der Warner Music Night. Alyona Alyona, eine in der internationalen Musikbranche hoch gehandelte ukrainische Hip-Hop-Künstlerin, brachte das Festivalpublikum auf der Ottakringer Stage in der HLMW9 zum Tanzen. Die Modeschule diente erneut als Off-Location, in der vier Bühnen aufgebaut wurden. „Auch für die kommende Jubiläumsausgabe des Festivals werden wir weiterhin im neunten Bezirk unsere sprichwörtlichen Festivalzelte aufschlagen“, soviel kann Festivaldirektor Thomas Heher schon zur zehnten Ausgabe im nächsten Jahr verraten – aber auch einige Neuerungen soll es geben, diese bleiben aber vorerst noch ein Geheimnis. Für das heimische und internationale Festivalpublikum – zahlreiche der Gäste reisen für das Showcase-Festival aus dem Ausland an – heißt es also dranbleiben und sich von der nächsten Welle mit tragen lassen.