Waves_170928_THU_CariCari_JuliaAltenburger_3-1200x794.jpg

XA – Musik-Exportpreis als Sprungbrett für österreichische Newcomer-Bands

5. September 2018

Nominiert sind u.a. Pressyes, Dives, Viech und Kids N Cats – Jurybewertung und Preisverleihung am Waves Vienna Music Festival. Vorjahresgewinner Cari Cari über ihre Karriereentwicklung seit dem Awardgewinn 2017.

„Für uns ist der Awardgewinn genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen und ein Riesenschritt in unserer bis jetzt sehr erfolgreichen Internationalisierung“, berichten die Vorjahres-Sieger Stephanie Widmer und Alexander Köck. Gemeinsam bilden sie die Band Cari Cari, die im Vorjahr mit Digeridoo, Maultrommel und ihrem einzigartigen Sound bestechen konnte. „Den XA zeichnet besonders aus, dass er genau dort ansetzt, wo er von Musikern gebraucht wird.“ Vom nachhaltigen Wirken des Awards zeugen nicht nur ihre Auftritte bei wichtigen Showcase Festivals wie Eurosonic Noorderslag, The Great Escape oder Primavera Sound in Barcelona. „Auch in Österreich hat sich unsere Wahrnehmung durch Fans, Kritiken und Medien stark verbessert“, erklären die beiden Musiker.

Bereits zum zweiten Mal wird der Musikexportpreis „XA“ im Rahmen des Waves Vienna Music Festivals vergeben. Der Award ist eine Initiative von mica – music austria, Austrian Music Export, SKE, FM4 und Waves Vienna. Neun Nominierte haben die Chance, den Award zu gewinnen und werden während ihres Auftritts am Festival bewertet. Dem Sieger winkt ein Preisgeld von 3.500 Euro und die Zusicherung von Austrian Music Export, FM4 und Waves Vienna, den Act im Folgejahr zu unterstützen – unter anderem durch die Integration bei Partnerfestivals und Showcases.

Neun Nominierte und neun Jurymitglieder bei Waves Vienna 2018

Für den diesjährigen Award wurden aus den 30 österreichischen, im Rahmen des Waves Festivals auftretenden Bands neun Künstlerinnen und Künstler nominiert: die Garage-Punkerinnen Dives, Sänger und Produzent Pressyes, die Elektro-Pop-Band Kids N Cats, der Wiener Survival-Pop-Musiker Mickey, die oberösterreichische Indie-Band Like Elephants, das Steirer Bandprojekt Viech, die Salzburger Jungs von Please Madame, das Wiener Duo Dramas sowie die Wiener Thirsty Eyes.

Während der drei Festivaltage werden die Auftritte der nominierten Bands von einer Expertenjury bewertet. Zusammengesetzt wird die Jury aus sechs internationalen Jurymitgliedern – Akos Remetei (Sziget Festival), Jan Clausen (Factory 92), Karla König (c/o pop), Mariusz Herma (beehype), Luis Soares (Rock in Rio), Dan Koplowitz (Friendly Fire Licensing) – sowie den heimische Journalistinnen und Veranstalterinnen Susi Ondrusova (FM4), Amira Ben Saoud (The Gap) und Andrina Dolinsek (Acoustic Lakeside). Nach Abgabe aller Stimmen wird am letzten Festivaltag, Samstag, 29. September, um 23 Uhr im WUK der Preis an die Siegerband überreicht.