Oska (AT)

3. August 2021
OSKA_JUNI_145_c_hannafasching-1200x800.jpg

Maria, wie OSKA mit bürgerlichem Namen heißt, hatte bereits als Nesthäkchen mit vier älteren
Geschwistern eine Passion für Musik. Sie sang und probierte sich an der Geige, am Klavier sowie
an der Gitarre aus. Musikerin zu werden war ein stiller Wunsch, aber nichts was sie als Kind für
möglich hielt: „Schließlich bin ich in einem kleinen Dorf im niederösterreichischen Waldviertel
aufgewachsen. Dort kannte ich lange Zeit niemanden, der ebenfalls Lieder schreibt, oder
ausschließlich von der Musik lebt.“

Erst mit 16 schwenkte sie um: Sie beschloss, sich nach der Matura in Wien als Straßenmusikerin
durchzuschlagen. Auf Anraten ihrer Mutter studierte Maria eher halbherzig Pop- und Jazzgesang:
„Ich habe viel auf der Straße musiziert und nutzte jede Gelegenheit, live zu spielen. Dabei lernte
ich mehr als während des Musikstudiums.“

Mitte 2020 unterschrieb OSKA ihren ersten Plattenvertrag bei dem kanadischen Label Nettwerk
und im Januar 2021 veröffentlichte sie ihre Debüt-EP Honeymoon Phase. Mit den fünf Liedern
sammelte die Österreicherin alleine auf Spotify bereits knapp vier Millionen Streams und
gewann den XA Music Export Award beim Waves Festival 2020.

Photo © Hanna Fasching

Newsletter

Get the latest updates on our line-up, conference program, ticket sales, artist applications,...

WAVES FESTIVAL